Manuel im Porträt

Mit den Walen fing es an. Ich war acht Jahre alt, als ich durch die Straßen Dortmunds lief und Unterschriften für Greenpeace sammelte, um bedrohte Meerestiere zu schützen. Das war mein erstes politisches Engagement – und seitdem ist viel passiert. So bin ich 1995, als 13-jähriger, von Dortmund nach Hamburg-Harburg gezogen, das bis heute meinen Lebensmittelpunkt bildet. Und ich habe zu den Grünen gefunden, erst als Kreisvorstand bei der Harburger GAL, später, von 2004 bis 2008, als Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft.

Manuel Sarrazin mit der rechten Hand gestikulierend am Redepult des Deutschen Bundestages
Jens Kerstan, Manuel Sarrazin und Harald Köpke auf einem Stauwehr, im Hintergrund ein Graben und die Neuländer Moorwiesen

Schon früh brannte meine Leidenschaft für die Kultur und Geschichte Osteuropas, weshalb ich nach meinem Abitur 2001 und dem anschließenden Zivildienst ein Studium der Geschichte, Polonistik und Rechtswissenschaft begann. An der Universität Bremen ging es los, an der Universität Hamburg machte ich 2013 meinen Abschluss. Im Jahr 2008 wurde ich Mitglied des Deutschen Bundestags und ein Jahr später europapolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN. Außerdem bin ich Mitglied und Obmann des EU-Ausschusses, stellvertretendes Mitglied des Haushaltsausschusses sowie Mitglied im Unterausschuss des Haushaltsausschusses zu Fragen der EU.

Wenn ich mein Engagement in einem Wort beschreiben soll, dann ist das: Europa. Mit unseren Nachbarn zusammenarbeiten, über den Tellerrand schauen, andere Kulturen und Blickweisen verstehen – das ist für mich die Grundlage unseres Daseins. Nur mit einer starken EU können wir erfolgreich sein und in Frieden mit unseren Nachbarn leben. Deshalb lohnt es sich, auch in der Krise für Europa zu kämpfen! Und dazu gehört natürlich, dass ich immer wieder versuche, die Bürgerinnen und Bürger von diesem wichtigen Projekt der europäischen Zusammenarbeit zu überzeugen.

Manuel Sarrazin mit einem Abgeordneten in die Kamera lächelnd, alles in einem Polaroid-Rahmen
Manuel Sarrazin spricht in eine Kamera, um ihn herum spielende Kinder, im Hintergrund Frauen

Neben dem Einsatz in Partei und Parlament bin ich auch in anderen Bereichen ehrenamtlich aktiv. Zum Beispiel bin ich stellvertretender Landesvorsitzender der Europa Union Hamburg, Vorsitzender der Parlamentariergruppe der Europa Union im Bundestag, stellvertretendes Mitglied im Council der European Green Party, Vorstandsmitglied von Help e.V., Vizepräsident der Südosteuropa-Gesellschaft, Mitglied im Vorstand des Deutsch-Zypriotischen Forums sowie Kuratoriumsmitglied des Instituts für Europäische Politik (IEP).

Was ist typisch für meinen „Politikstil“? Da ich schon im Teenager-Alter viel Zeit in die politische Arbeit gesteckt habe, weiß ich, wie man junge Leute fürs Mitmachen begeistert. Wie man den Kontakt zum echten Leben hält, ohne ins politische „Raumschiff“ zu verschwinden. Ich spreche viel mit Jugendorganisationen und NGOs, die für mehr Mitbestimmung kämpfen, und unterstütze junge, engagierte Menschen auf ihrem Weg.

Manuel Sarrazin schiebt ein Kleinkind auf einem Bobbycar, im Hintergrund ein Fußweg auf einer Deichkrone, alles in einem Polaroid-Rahmen
Baseball-Cap, Schal und Trickot mit FC St. Pauli-Logo, alles in einem Polaroid-Rahmen

Das Wichtigste aber kommt zum Schluss:

Als besessener Fußballfan besitze ich eine Lebenslangdauerkarte des FC St. Pauli!