Donika Gërvalla-Schwarz, die Außenministerin des Kosovo, zu Gast bei der Südosteuropa-Gesellschaft

Date / Time:Mai 18, 2021 @ 06:30 PM - 08:00 PM
Event Details
Online-Gespräch Kosovo nach den Wahlen: Im Gespräch mit Außenministerin Donika Gërvalla-Schwarz über Herausforderungen, Erwartungen und Chancen Dienstag, 18. Mai 2021, 18.30
Foto: Außenministerin Donika Gërvalla-Schwarz trifft Bundesaußenminister Heiko Maas zu einem Gespräch in Pristina. © Offizieller Facebook-Account von D. Gërvalla-Schwarz

Nach den Parlamentswahlen im Kosovo am 14. Februar 2021 bestätigte das Parlament in Pristina am 22. März eine neue Regierung unter Premier Albin Kurti (Vetevendosje). Neue Außenministerin ist Donika Gërvalla-Schwarz. Geboren im Kosovo, aufgewachsen in Deutschland und Albanien, lebte die 49-jährige studierte Flötistin und Juristin zuletzt mit ihrer Familie in Bonn. Gërvalla-Schwarz kandidierte zum ersten Mal bei den jüngsten Wahlen auf der neu gegründeten Liste von Vjosa Osmani, "Guxo!" (deutsch: "Trau dich") und wurde mit 70.000 Stimmen in das kosovarische Parlament gewählt.

Wie die neue Regierung insgesamt steht die Außenministerin vor großen Aufgaben. Vetevendosje verspricht den Kosovarinnen und Kosovaren einen radikalen Wandel im Inneren hin zu mehr Rechtsstaatlichkeit, solider Regierungsführung, Korruptionsbekämpfung, wirtschaftlichem Aufschwung und sozialer Gerechtigkeit. Das Amt als Außenministerin des Kosovo hält gleichermaßen zahlreiche Herausforderungen bereit: Wie geht es weiter mit der Integration in die Europäische Union, in der fünf Mitgliedstaaten Kosovo nach wie vor die staatliche Anerkennung verweigern? Was ist zu erwarten von den Verhandlungen mit Serbien, die Gërvalla-Schwarz nun zusammen mit Premier Kurti führen wird? Welche Rolle spielt ein „Großalbanien-Szenario“ in der Agenda der Regierung? Welche Erwartungen gibt es seitens der kosovarischen Regierung an Deutschland und die EU? Wann und wie kann die seit langem in Aussicht gestellte Visaliberalisierung realisiert werden? Wie kann die deutsche und die europäische Politik die geplante Reformdynamik effektiver unterstützen? Welche Rolle wird die US-Administration unter Präsident Biden für die Zukunft des Landes spielen?

Über diese und andere Fragen spricht Manuel Sarrazin, MdB, Präsident der Südosteuropa-Gesellschaft, mit der Außenministerin Donika Gërvalla-Schwarz.

Begrüßung:

  • Peter Beyer, MdB, Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, Berichterstatter für den Westlichen Balkan, Vizepräsident der Südosteuropa-Gesellschaft, Berlin
  • Muhamet Idrizi, Vorsitzender ODA Hamburg e.V., Organisation deutsch-albanischer Akademiker, Hamburg

Im Gespräch:

  • Donika Gërvalla-Schwarz, Außenministerin der Republik Kosovo, Pristina
  • Manuel Sarrazin, MdB, Sprecher für Osteuropapolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen, Präsident der Südosteuropa-Gesellschaft, Berlin / Hamburg

Anmeldung:
Diese Veranstaltung findet online via Zoom statt. Bitte melden Sie sich bis zum 17. Mai an. Die Zugangsdaten erhalten Sie kurz vor Veranstaltungsbeginn.
Anmelden.

>> Link zur Veranstaltung auf der Website der Südosteuropa-Gesellschaft

Less...
Loading