Zusammenstellung zweier Portraitbilder, links Robert Biedroń, rechts Manuel Sarrazin

Warum Polen eine neue Einstellung zum Euro braucht

von Robert Biedroń und Manuel Sarrazin (in gekürzter Version am 06.09.2017 in der Frankfurter Rundschau erschienen)

Seit der Brexit-Entscheidung vom vergangenen Sommer haben sich einige der wichtigsten strategischen Vorgaben der europäischen Innen- und Außenpolitik verschoben. Unter diesen Umständen muss Polen im eigenen nationalen Interesse eine stärkere Rolle innerhalb der Europäischen Union übernehmen.WEITERLESEN

Flaggen der Europäischen Union im Wind wehend, gehalten von einer Menschenmenge vor dem Konzerthaus Berlin

Antwort an Offenen Brief von Pulse of Europe

Mitte Mai schickte die proeuropäische Zivilbewegung „Pulse of Europe“ einen Offenen Brief an die Fraktionsspitzen der Parteien im Deutschen Bundestag. Am 22. Juni veröffentlichte die grüne Bundestagsfraktion ihre Antwort:

Aber nur ein starkes Europa, das sich nicht scheut, die nötigen Reformen anzupacken, ist ein zukunftsfähiges Europa. Deshalb streiten wir Grüne für eine bessere Europäische Union, die ökologischer, demokratischer, sozialer und den Werten der Solidarität, Humanität und Weltoffenheit verpflichtet ist.

Die Antwort als .pdf zum Download