Verschiebung der Gewichte und Werte? Deutsch- Polnische Beziehungen nach den Europawahlen

Wann:
12. Juni 2019 um 12:30 pm – 2:00 pm
2019-06-12T12:30:00+02:00
2019-06-12T14:00:00+02:00
Wo:
DGAP Berlin

Die Wahlen zum Europäischen Parlament versprechen große Umbrüche für die politische Landschaft der Europäischen Union. Konservative und euroskeptische Parteien hoffen auf einen großen Aufschwung, begünstigt durch die Polarisierung der Gesellschaften in vielen Ländern Europas. Insbesondere für Polen, wo 2019 im Herbst zusätzlich die Parlamentswahl und in 2020 die Präsidentschaftswahl anstehen, werden die Ergebnisse der Europawahl wegweisend sein. Wir diskutieren über die Ergebnisse der Europawahl und ihre Implikationen für die deutsch-polnischen Beziehungen. Im Fokus steht, welche Rolle Polen in einer EU mit einem wahrscheinlich erstarkten europakritischen bzw. -skeptischen Flügel spielen wird und wie Deutschland und Polen in diesem veränderten europäischen Rahmen agieren werden.

Einladung erforderlich.

Sprecher:

Manuel Sarrazin, MdB
Vorsitzender der deutsch-polnischen Parlamentariergruppe, Bündnis 90/Die Grünen, Deutscher Bundestag

Basil Kerski 
Direktor des Europäischen Solidarność- Zentrums, Gdansk/ Danzig

Die Moderation übernimmt Markus Meckel. Das Gespräch wird simultan Deutsch-Polnisch gedolmetscht