Pressemitteilung: Manuel Sarrazin stellt Zweitstimmenkampagne vor

Heute haben Manuel Sarrazin, Bundestagsdirektkandidat für Bergedorf-Harburg, und Peter Schulze, Sprecher des KV Harburg, die Zweitstimmenkampagne für die Bundestagswahl auf dem Rathausplatz in Harburg vorgestellt. Manuel Sarrazin tritt auf dem aussichtsreichen 2. Listenplatz der Hamburger Landesliste von Bündnis 90/Die Grünen an. Mit einem starken Zweitstimmenergebnis wird Manuel Sarrazin als Harburger wieder in den Bundestag einziehen. Dazu erklären:

Peter Schulze: „Mit Manuel Sarrazin ist Harburg seit über fünf Jahren stark im Bundestag vertreten. Als einziger im Bezirk Harburg wohnhafter Kandidat tritt Manuel Sarrazin auf einem aussichtsreichen Landeslistenplatz für den neuen Bundestag an. Damit ist klar: Nur wer am 22. September mit Zweitstimme Grün wählt, sorgt dafür, dass auch im nächsten Bundestag ein Harburger sein wird.“

Manuel Sarrazin: „Seit 1995 wohne ich in Heimfeld und bin rasch zu einem überzeugten Harburger geworden. Die Besonderheit des seit 2002 zusammengelegten Wahlkreises Harburg-Bergedorf macht aus, dass der oder die neue direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis aller Voraussicht nach nicht aus Harburg kommen wird. Die Harburgerinnen und Harburger können dennoch ihre Stimme für einen Harburger im Bundestag abgeben: Durch meinen aussichtsreichen Platz auf der Landesliste ist jede Zweitstimme in Harburg für die GRÜNEN eine direkte Stimme fürmeinen Platz in Berlin.“


Warum die Zweitstimme entscheidet hier nachlesen

 

Loading