"EU Fahne", CC-BY-NC-2.0 eisenrah @ Flickr

Newsletter im August 2013, Manuel Sarrazin MdB

Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

am 22. September ist Bundestagswahl. Als Direktkandidat für Harburg-Bergedorf-Wilhelmsburg möchte ich auch in Zukunft die Politik in Deutschland und die deutsche Politik in Europa verändern. Eine Politik mit klarem Kurs ist gerade für Hamburg dringend notwendig: z.B. bei Gas-Fracking, Energiewende und Lärmschutz. Mit Ihrer Zweitstimme können Sie für Veränderungen stimmen und mich über den 2. Listenplatz der Landesliste von GRÜNE Hamburg in den Bundestag wählen.

Erfahren Sie hier mehr über mich und meine politischen Ziele. Kommen Sie mit mir ins Gespräch, z.B. bei einer meiner Veranstaltungen in den kommenden Wochen oder schreiben Sie mir eine Email.

In dieser Ausgabe meines Newsletters finden Sie/findet ihr:

1. Aktuelles aus Hamburg

  • Aktiv im Wahlkampf – Unterstützungsmöglichkeiten
  • Initiative #bewegungjetzt – Es ist Zeit, dass sich ‚was bewegt!
  • Aktuelle Informationen zum Thema Fracking
  • Veranstaltungshinweise
  • Aktuelle Pressemitteilungen aus Hamburg
  • Aktuelle Veranstaltungsberichte aus Hamburg
  • Manuel Sarrazin in den Medien

2. Aktuelles aus Berlin

  • Infoflyer: Gemeinsam für ein starkes Europa!
  • Pressemitteilung: Schäuble in Griechenland: Keine Ehrlichkeit über Finanzbedarf nach Bundestagswahl (17. Juli 2013)
  • Statement anlässlich des Internationalen Tages der Solidarität mit der Zivilgesellschaft und Menschenrechtsbewegung in Weißrussland am 4. August 2013

Ich wünsche Ihnen und Euch viel Freude bei der Lektüre. Über Emails mit Anregungen, Fragen und Kritik zu meiner Arbeit freue ich mich!

Viele Grüße,

Ihr Manuel Sarrazin

[img_assist|nid=2673|title=|desc=|link=node|align=center|width=573|height=158]

 

HAMBURG

Aktiv im Wahlkampf – Unterstützungsmöglichkeiten

Wir brauchen Deine Hilfe! Am 22. September 2013 ist Bundestagswahl. Wir wollen die Hamburgerinnen und Hamburger für unsere grünen Ideen begeistern: im Wahlkampf auf der Straße, in Gesprächen, in Magazinen, Newslettern und auf Plakaten. Das schaffen wir nicht allein – wir brauchen die Hilfe zahlreicher Aktive und wir brauchen DICH! Du weißt schon, wie Du Dich engagieren möchtest? Du suchst noch nach einer passenden Aufgabe für Dich? Du möchtest über Möglichkeiten zum Mitmachen informiert werden? Dann mach jetzt mit: Fülle den Fragebogen sorgfältig aus und schon bald kämpfst Du gemeinsam mit uns für ein gutes grünes Wahlergebnis in Hamburg. Wir freuen uns auf Deine Unterstützung!

 

Initiative #bewegungjetzt – Es ist Zeit, dass sich ‚was bewegt!

Es ist Zeit, dass sich ‚was bewegt. Daher unterstütze ich als Erstunterzeichner das Manifest von #bewegungjetzt. Politiker/innen, aber auch viele motivierte Menschen aus der Zivilgesellschaft setzen sich mit Nachdruck für eine rot-grüne Regierungskoalition nach dem 22. September 2013 ein. Wir brauchen einen Neuanfang, wir brauchen eine Politik, die soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, eine soziale, gerechte EU, eine fortschrittliche Familienpolitik, eine schnelle und effektive Energiewende und eine moderne Gesellschaftpoltitik ins Zentrum stellt!

 

Aktuelle Informationen zum Thema Fracking

Der Landesvorstand der Hamburger GRÜNEN hat Gas-Fracking in Hamburg und anderswo eine klare Absage erteilt. In unserem Beschluss fordern wir eine klare gesetzliche Regelung, die es ermöglicht, Gas-Fracking effektiv zu verhindern. Hier findet ihr den kompletten Beschluss und die Pressemitteilung.

Am 8. August hat sich auch der Hamburger Umweltausschusses mit dem Thema Fracking befasst. Die Anwesenden Experten konnten die Zweifel an der Gas-Fracking-Technologie nicht ausräumen. Außerdem hat sich herausgestellt, dass der SPD-Senat die Aufsuchungserlaubnis für das „Erlaubnisgebiet Vierlande“ hätte verweigern können. Pressemitteilung.

Am 31. August findet zudem die Demonstration „Keine Stimme für Fracking“  statt. Treffpunkt ist 14:00 Uhr am Hachmannplatz in Hamburg.

Schließlich habe ich einen Wahlprüfstein der Bürgerinitiative „Kein Fracking in der Heide“ beantwortet. Hier könnt ihr meine Antwort nachlesen.

 

Veranstaltungshinweise

– Fr, 16. August, 18 Uhr: Stadtrundgang durch Altona zur Eurorettung

Treffpunkt: vor der GRÜNEN Kreisgeschäftsstelle Altona, Erzbergerstraße 19

mit Anjes Tjarks, Direktkandidat der GRÜNEN für den Wahlkreis Altona

– Sa, 17. August, 16 Uhr: Rundgang: Grüne Stadtentwicklung in Bergedorf

Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz Bergedorf

mit Anette Vollmer, Mitglied des Stadtplanungsauschuss‘ der Bezirksversammlung Bergedorf

– So, 18. August, 14 Uhr: Rundgang: Harburg im Nationalsozialismus

Treffpunkt: Eingangsportal Bezirksamt Harburg

mit Frank Lehmann, Landesjugendring Hamburg e.V.

– Mo, 19. August, 17:30 Uhr: Hafenrundfahrt zu Rüstungsexporten

Mit Anja Hajduk und Manuel Sarrazin, das GRÜNE Spitzenteam für die Bundestagswahl

Anmeldung erforderlich: schiff@hamburg.gruene.de

– Do, 22. August, 16 Uhr: Diskussionsveranstaltung zur Europäischen Union mit der GRÜNEN JUGEND England/Wales

Wo? Landesgeschäftsstelle GRÜNE Hamburg, Burchardstr. 21, 20095 Hamburg, K1 (Konferenzraum 1)

– Do, 22. August, 18:30 Uhr: Podiumsgespräch der IG Bau „Wer die Wahl hat, hat die Qual“

Auf Einladung der IG Bau

Podiumsgespräch zum Thema „Die Rente muss zum Leben reichen“

Ort: Berghotel Hamburg Blick, Wulmsberg 12

– Fr, 23. August, 17 Uhr: Datenschutzrundgang

Mit

  • Jan Philipp Albrecht, dem Grünen Verhandlungsführer der Europäischen Datenschutzreform im EU-Parlament
  • Johannes Caspar, dem Hamburger Datenschutzbeauftragten.

Treffpunkt: vor dem Hauptbahnhof (Wandelhalle, Ausgang zur Spitalerstraße)

– Sa, 25. August: Rundgang: Orte der Eurokrise in Harburg

Treffpunkt:Am Sand/ Hölertwiete Die Krise in der Eurozone wirkt erst einmal abstrakt und fern. Aber Manuel Sarrazin wird bei diesem Rundgang zeigen, wo die Krise vor Ort verankert ist. Wie…

– Sa, 25. August, 18 Uhr: Rundgang: Jüdische Spuren in Altona-Altstadt

Treffpunkt: Platz der Republik vor dem Altonaer Rathaus
Männer werden gebeten eine Kopfbedeckung mitzubringen!

Mit den GRÜNEN Bundestagskandidaten Manuel Sarrazin und Anjes Tjarks.

Alle weiteren Veranstaltungen finden Sie auf meiner Website.

 

Aktuelle Pressemitteilungen aus Hamburg

 

Aktuelle Veranstaltungsberichte aus Hamburg

In den letzten Wochen haben viele Veranstaltungen in Hamburg statt gefunden. Berichte und Fotos von Rundgängen etc. finden Sie auf meiner Website. Machen Sie sich gerne eine Bild von meinen Aktivitäten!

 

Manuel Sarrazin in den Medien

Artikel zu meinen Themen und über mich als Person sind auf meiner Website verlinkt, eine Übersicht finden Sie unter https://www.manuelsarrazin.de/wp/presseartikel

Außerdem finden Sie mich natürlich auch in den Sozialen Netzwerken – einerseits bei Facebook (Manuel Sarrazin) und andererseits bei Twitter (@manuelsarrazin).

 

 

BERLIN

 

Infoflyer: Gemeinsam für ein starkes Europa!

[img_assist|nid=2709|title=|desc=|link=node|align=left|width=250|height=30]

 

 

Zur Bundestagswahl hat Bündnis 90/DIE GRÜNEN einen Infoflyer zu Europa veröffentlicht. Der vollständige Flyer kann hier heruntergeladen werden.

 

Pressemitteilung: Schäuble in Griechenland: Keine Ehrlichkeit über Finanzbedarf nach Bundestagswahl (17. Juli 2013)

Zur Griechenlandreise von Bundesfinanzminister Schäuble erklärt Manuel Sarrazin, Sprecher für Europapolitik:

Es ist höchste Zeit, dass Bundesfinanzminister Schäuble nach Athen reist. Viel zu lange war die Bundesregierung vor Ort abwesend. Gleichzeitig wird Schäuble auch auf dieser Reise nicht die ganze Wahrheit sagen: Jeder weiß, dass eine Entscheidung über die weitere Finanzierung Griechenlands ab 2014 dringend notwendig ist, von der Bundesregierung aber hinter die Bundestagswahl geschoben wird. So riskiert die Bundesregierung Stabilität in Griechenland zu Gunsten der eigenen Wahlchancen. Wer ehrlich ist, muss auch sagen: Ein zeitlich gestreckter und an klare Reformauflagen gebundener konditionierter Schuldenschnitt darf kein Tabu sein.

 

Statement anlässlich des Internationalen Tages der Solidarität mit der Zivilgesellschaft und Menschenrechtsbewegung in Weißrussland am 4. August 2013

Auf Initiative des polnischen Europaabgeordneten Marek Migalski und der deutsch-schweizer Menschenrechtsorganisation Libereco – Partnership for Human Rights, veröffentlichen 15 internationale Parlamentarier das nachfolgende Statement zur Menschenrechtslage in Weißrussland (Belarus):

„Die jüngsten Berichte und Stellungnahmen weißrussischer Menschenrechtsaktivisten zeigen, dass sich die Menschenrechtslage in Weißrussland weiter verschlechtert hat.