Manuel Sarrazin zum Energienetze-Rückkauf

Die Energienetze gehören zur Grundversorgung, genauso wie das Trinkwasser. Aktuell sind die Netze im Besitz von Vattenfall und E.ON. Hamburg hat jetzt die Chance, seine Netze zurückzuholen. Nur der Senat will das nicht: Er ist mit 25% bei den Konzernen eingestiegen.

 

100 % für Hamburg
Vattenfall und E.ON verdienen prächtig am Strom- und Gasnetz und an der Fernwärmeversorgung. Wir meinen: Energienetze gehören in öffentliche Hand.

Der Senat privatisiert die Fernwärme
Um mit Vattenfall ins Geschäft zu kommen, hat der SPD-Senat auf sein Recht verzichtet, die Fernwärme zurückzukaufen. Wir in Hamburg werden so auf alle Zeit der Profitgier von Vattenfall ausgeliefert. Das kann nur der Volksentscheid verhindern!

Abzocke durch Vattenfall & Co stoppen
Vattenfall nimmt beim Stromnetz Spitzenpreise und macht Fantasiegewinne mit der Fernwärme. Für einen städtischen Betreiber zählen Gemeinwohl und Verbrauchernutzen.

Die Netze sind ein sicheres Geschäft
Der Rückkauf finanziert sich aus den Einnahmen der Netze, ohne Belastungen für den Hamburger Haushalt. Das Geschäft rechnet sich, sonst würden Vattenfall und E.ON nicht mit aller Macht um die Netze kämpfen.

Für die Energiewende in Hamburg
Atom- und Kohlekonzerne sind die falschen Partner. Wir wollen die Energiewende von unten, mit Netzen in Bürgerhand.

Mehr Infos auf den Seiten der Hamburger GRÜNEN und auf der Seite der Volksinitiative Unser Hamburg – Unser Netz.

 

Loading