Pressemitteilung: Kein Harburg ohne HAN

Die Lokalzeitung „Harburger Anzeigen und Nachrichten“ (HAN) wird Ende September zum letzten Mal erscheinen. Der Auflagenrückgang auf weniger als 13.000 Exemplare macht diese Entscheidung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten notwendig. 27 festangestellte Mitarbeiter und mehrere freie Mitarbeiter sowie fünf Auszubildende sind davon betroffen. Mit dem Aus für die HAN geht das Zeitungssterben weiter.

 

Manuel Sarrazin, stellvertretender Landesvorsitzender der Hamburger GRÜNEN: „Das ist eine sehr traurige Nachricht. Die HAN ist gerade für viele ältere Leserinnen und Leser eine tägliche Bereicherung, um Einblick und Teilhabe in aktuelle Themen ihres Bezirkes zur erhalten. Harburg ohne HAN, kann ich mir nicht vorstellen.“

 

Peter Schulze, Kreisvorsitzender der Harburger GRÜNEN: „ Die Einstellung der Harburger Nachrichten ist bedauerlich. Die lokale Berichterstattung wird dadurch stark geschwächt und ein Stück Harburger Lokalidentität geht verloren.“

Loading