Pressemitteilung GRÜNE Hamburg: Landesausschuss unterstützt Volksentscheid – Energienetze gehören in Bürgerhand

Eines der wichtigsten Zukunftsthemen für eine moderne, lebenswerte und grüne Stadt ist die Energieversorgung. Ohne Not will die SPD den Einfluss auf die Energiepolitik Hamburgs in der Hand von zwei Großkonzernen belassen, die mit ihrer aggressiven Kohle- und Atompolitik die Zukunft Hamburgs aufs Spiel setzen. Gestern Abend beschlossen die Hamburger GRÜNEN auf einem Landesausschuss, dass sie die die Volksinitiative „Unser Hamburg – Unser Netz“ beim Volksentscheid am 22. September 2013 uneingeschränkt unterstützen.

Dazu Katharina Fegebank, Landesvorsitzende der Hamburger GRÜNEN, und Manuel Sarrazin (MdB), stellvertretender Landesvorsitzender: „Wir unterstützen die Volksinitiative. Wir haben bereits in der Regierungsbeteiligung die Rekommunalisierung und die Integration der Netzgesellschaften angestrebt, als logische Ergänzung der Gründung des städtischen Energieversorgers Hamburg Energie. Wir halten die Rekommunalisierung für ordnungspolitisch geboten, weil Energienetze als Infrastrukturen der Daseinsvorsorge und als natürliche Monopole in öffentliche Hand gehören, und wir halten sie für energiepolitisch notwendig, weil der Umbau der Netze ein wichtiger Teil der Energiewende ist.“

Loading