Pressemitteilung: Klartext notwendig: Merkel muss gegenüber Orbán auf demokratische Grundwerte pochen!

Den Berlinbesuch des ungarischen Ministerpräsidenten Victor Orbán kommentiert Manuel Sarrazin, Sprecher für Europapolitik:

„Wir Grüne sind Freunde Ungarns, aber es ist erstaunlich, dass Bundeskanzlerin Merkel plötzlich wieder Ministerpräsident Orbán empfängt. Merkel darf nicht so tun, als hätte Orban nicht in allen europäischen Parteifamilien starke Sorgen über die Funktionsfähigkeit der ungarischen Demokratie ausgelöst. Diese Sorgen – die ja auch von der Bundesregierung selbst geäußert wurden – muss sie gegenüber Orbán ansprechen und die Einhaltung der Werte der Europäischen Union einfordern.“

Loading