Senat setzt ein Zeichen gegen die Atomrüstung

Der Hamburger Senat hat heute den Antrag der GAL-Bürgerschaftsfraktion beschlossen, dass Hamburg Mitglied der internationalen Nichtregierungsorganisation Mayors for Peace (Bürgermeister für den Frieden) werden soll. „Damit wird Hamburg und Hamburgs Bürgermeister Teil einer breiten Bewegung für Abrüstung“, sagte Andreas Waldowsky, Sprecher für Europa und Internationales der GAL-Bürgerschaftsfraktion.

Mayors for Peace wurde 1982 auf Initiative des Bürgermeisters von Hiroshima gegründet, um Widerstand gegen die atomare Rüstung zu leisten. Derzeit sind über 2500 Städte in 133 Ländern Mitglied bei Mayors for Peace – allein 313 Bürgermeister aus Deutschland.

„Die schwarz-grüne Koalitionsregierung hat sich vorgenommen, neben Städten wie Berlin, Frankfurt am Main, Köln, München oder Stuttgart auch ein kraftvolles Zeichen gegen Atomrüstung und für den Frieden setzen“, sagte der Abgeordnete.

Teaser:

Mayors for Peace

Loading