Hamburg setzt Maßstäbe mit grünem Klimaschutzkonzept

Zur Ernennung Hamburgs zur „European Green Capital“ für das Jahr 2011 äußerten sich Jenny Weggen und Andreas Waldowsky, umweltpolitische Sprecherin und europapolitischer Sprecher der GAL-Bürgerschaftsfraktion, am Dienstag.

Weggen: „Die Jury überzeugte letztlich nicht nur das ambitionierte Klimaschutzprogramm des schwarz-grünen Senates, sondern auch das insgesamt breite Spektrum umweltpolitischen Handelns. Diese klaren grünen Akzente in der Gestaltung der Stadt zeigen sich in einer zukunftsfähigen Verkehrspolitik, dem Lärmschutz, einer nachhaltigen Flächennutzung und der Luftreinhaltung. Die Jury würdigte die bereits erreichten Erfolge, aber auch das weitere Engagement der Hansestadt.

Mit dem stadteigenen Energieversorger mit kohle- und atomfreiem Strom, der intensivierten Förderung von erneuerbaren Energien und dem Ausbau des ÖPNV durch die Stadtbahn setzt die Hansestadt ebenso Akzente wie mit der energetischen Sanierungsoffensive im Altbaubestand.“

Waldowsky: „Europa ist der Motor – auch in Sachen Umweltschutz. Der Titel einer Umwelthauptstadt wird bald genauso begehrt sein wie der der Kulturhauptstadt und Hamburg konnte hier gleich im Auftakt europaweite Maßstäbe setzen.“

Loading